Birne Kalorien, Kohlenhydrate und Zucker | Alle Infos zu Nährwerten und dem Zuckergehalt | Helfen Birnen beim Abnehmen?

Es ist allseits bekannt, dass ein Apfel mit seinen Nährwerten als sehr gesunde Zwischenmahlzeit gilt. Aber ist dieser Ruhm auch berechtigt, oder gibt es andere, mindestens ebenso gesunde Früchte, für die es an der Zeit ist, aus dem Schatten des Apfels als Lieblings-Obst der Deutschen herauszutreten 🙂

Wir nehmen uns in diesem Artikel die Birne mit ihren Nährwerten, also den Kalorien, den Kohlenhydraten und dem Zucker vor und geben euch wertvolle Informationen über diese, zu Unrecht häufig vernachlässigte Frucht.

In unserem Ratgeber klären wir die folgenden Fragen und versorgen euch zwischen den Absätzen immer wieder mit tollen Infos in den grünen Schnelles-Wissen Boxen:

Schnelles Wissen: Wusstest du, dass die Birne aus der Familie der Rosengewächse stammt und dass ein Wildbirnen-Baum ca. 100-150 Jahre alt werden kann?

Die Birne steht oft im Schatten des Apfels, dabei schmeckt sie ebenfalls sehr lecker. Im Ratgeber werfen wir einen genauen Blick auf die Nährwerte.

Die Birne Kalorien, Kohlenhydrate und der Zuckergehalt in der Tabelle:

Beginnen wir gleich mit den Nährwerten. Die folgende Tabelle zeigt euch in der zweiten Spalte die Kalorien pro Stück und pro 100g. In der dritten Spalte seht ihr die Kohlenhydrate, ebenfalls pro Stück und pro 100g. Die letzte Spalte zeigt euch den Anteil an Zucker in der Birne.

Menge / StückBirne KalorienBirne KohlenhydrateBirne Zuckergehalt
100g55 Kcal12 g10,2 g
1 Stück (ca. 30g)16,5 Kcal3,6 g3,06 g
Ganze Birne, ca. 150g)82,5 Kcal18 g15,3 g

Jetzt wissen wir bereits einiges über die Nährwerte der Birne. Aber mit diesen Zahlen kann man ohne Vergleichswerte nicht viel anfangen. Aus diesem Grund schauen wir uns direkt eine weitere Tabelle an, nämlich die Top 10 Obstsorten mit den meisten Kalorien.

So können wir die Birne mit ihren Kalorien, den Kohlenhydraten und dem Zucker besser in Relation zu Apfel, Banane & Co. setzen 🙂

Die Top 10 der Obstsorten mit den meisten Kalorien:

Obst / FruchtKalorien (Kcal) pro 100gKohlenhydrate pro 100gZucker pro 100g
Banane8821g17g
Granatapfel7219g14g
Trauben7116g15g
Kirschen6412g10g
Feigen6013g12g
Mango5513g12g
Pfirsich5410g8g
Ananas5513g10g
Birne5512g10g
Apfel5211g10g

Wir sehen: Die Birne schlägt sich durchaus gut, was die Anzahl der Kalorien angeht, beispielsweise im Vergleich zur kalorienreichen Banane oder aber der zuckerhaltigen Traube.

Die Birne und das Abnehmen – hilft das Obst bei einer Diät?

Übergewichtige Menschen leiden fast immer an einem übersäuerten Körper. Wie wirkt sich also der Anteil der Kalorien von Birnen auf den Diätplan aus?

Die Birne, die trotz ihres Zuckergehaltes und der Kohlenhydrate nur wenig Kalorien aufweist (eine Birne hat um die 55 Kalorien pro 100g), hilft aktiv beim Abnehmen und beim Entsäuern. Wer abnehmen möchte, sollte nämlich versuchen, Harnsäure auszuleiten.

Die Birne enthält viel Kalium, Kalzium und Phosphor. Das sind Mineralstoffe, die dabei helfen, die Harnsäure auszuleiten. Wer an Rheuma oder Arthritis leidet, profitiert besonders von dieser Verminderung der Harnsäure. Schmerzen und Entzündungen werden durch den Verzehr von Birnen gelindert.

Aber Vorsicht: Trotz aller Vorzüge ist der Zuckergehalt von Birnen hoch – und die Kohlenhydrate von Birnen schlagen ebenfalls ordentlich zu Buche. Genießt die Birne beim Abnehmen also in Maßen.

Was auch wenige wissen: Birnen entsäuern und entschlacken den Organismus.

Stress, falsches Essen, zu viel Kaffee und andere säurebildende Lebensmittel sorgen dafür, dass der Körper immer anfälliger für Übergewicht, Cellulite und andere Verschlackungserscheinungen wird 🙁

Ein übersäuerter Körper muss immer schonend entgiftet werden, damit er wieder leistungsfähig und widerstandsfähig wird. Auch hier leistet die Birne, trotz Zuckergehalt und den Kohlenhydraten wahre Wunder.

Denn die Birne wird basisch verstoffwechselt und hilft so aktiv gegen die krankmachende Übersäuerung. Der hohe Anteil an Ballaststoffen sorgt für eine geregelte Verdauung und unterstützt die Darmbewegung, was besonders den Menschen zu Gute kommt, die unter Darmträgheit leiden.

Birnen sind dank der niedrigen Fruchtsäure auch beim Abnehmen geeignet – dank des Zuckergehalts aber nur in Maßen.

Die Birne – Schonkost mit wenig Fruchtsäure

Die Birne schont trotz des hohen Zuckergehaltes, die Zähne.

Das liegt an dem geringen Fruchtsäureanteil von 1g Säure pro Liter. 100g Birne (frisch) bieten einen verschwindend geringen Fruchtsäureanteil bei angenehm mildem  Zuckergehalt mit nur wenig Kalorien – und auch die Kohlenhydrate von Birnen bleiben in einer überschaubaren Anzahl.

Der Apfel hat zum Vergleich einen 4 – 10mal so hohen Fruchtsäureanteil pro 100g.

Daher ist die Birne für Menschen, die empfindlich auf Säure reagieren, durch den Zucker und die Kohlenhydrate, auch frisch sehr gut verträglich.

Die Birne schmeckt durch den in ihr enthaltenen Zuckergehalt sehr mild und gut. Durch den enthaltenen Zucker pro Stück braucht man keine zusätzliche Süße.

Für gesunde Menschen gilt: Die Birne sollte am besten frisch verzehrt werden, sonst gehen zu viele Nährstoffe verloren und der Zucker macht sie auch roh zu einem süßen Genuss.

Ballaststoffe in der Birne

Apropos Nährwerte pro 100g : Wusstest du, dass die Birne zu den ballaststoffreichsten Obstsorten zählt?

Eine 100g schwere, mittelgroße Birne kann einen stolzen Anteil von 6g Ballaststoffen pro Stück aufweisen. Das ist erstaunlich viel, wenn man bedenkt, dass wir täglich zwischen 20 und 30g Ballaststoffe zu uns nehmen sollen.

Wer also jeden Tag eine Birne verzehrt, der reinigt pro Stück mit diesen Ballaststoffen schonend seinen Darm und regt die Verdauung an.

Schnelles Wissen: Birnen sollten Sie immer reif verzehren! Dann ist auch der Zuckergehalt ausgewogen. Wenn die Früchte noch unreif und hart sind, können sie zu unangenehmen Blähungen führen und sie haben nicht den ausreichenden Birne Zucker. 

Die Nashi Birne – andere Sorten, andere Nährwerte?

Seit einigen Jahren ist auch die aus China stammenden Nashi Birne immer mehr in die deutschen Supermärkte zu finden.

Sie kann sogar in den heimischen Garten gepflanzt werden. Die blassgelben Nashi Birnen sehen wegen ihrer runden Form eher aus wie Äpfel. Der Geschmack der Nashi Birne ist frisch und leicht säuerlich, dabei aber mild und der Zuckergehalt ist nicht zu ausgeprägt.

Das Fruchtfleisch ist frisch, saftig und fest. Nashi Birnen können genauso verzehrt werden wie die heimischen Birnen und haben ähnliche Nährwerte.

Man kann sie roh essen, in Salat oder Kompott und sie eignen sich als schmackhafte Beigabe zu würzigem Käse. Die Kohlenhydrate, die Kalorien von Nashi Birnen und der Zuckergehalt pro 1 Birne liegen etwas unter den heimischen Sorten.

Die Nashi Birnen unterschieden sich zwar in ihrer Optik, nicht aber in den Nährwerten von unseren heimischen Sorten.

Fazit zu den Nährwerten in der Birne

Wer künftig öfters mal zur Birne statt immer nur zum Apfel greift, der tut seiner Gesundheit Gutes.

Die süße Birne ist mit ihrem Zuckergehalt und wegen der Kalorien sowie ihrer Nährwerte, Vitamine und Mineralien für Menschen, die abnehmen wollen, durchaus eine willkommene süße Bereicherung mit nur 55 Kalorien pro 100g.

Entscheidet euch im Supermarkt als ruhig häufiger mal für eine leckere Birne!

Falls euch dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns über eine gute Bewertung 😉

Bildquellen: Wikipedia / Creative Commons / Pixabay / Privat
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Video: Apfel vs. Birne – was ist das bessere Obst?

Viele weitere tolle Infos bekommt ihr in unseren anderen zahlreichen Ratgebern zum Thema Ernährung, Nährwerte und Gesundheit.

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü