VW Passat: Batterie leer? So könnt ihr die Autobatterie wechseln und neu anlernen – Kosten, Tipps & Anleitung

Wenn euer Passat, egal ob B4, B5, B6, B7, CC oder der neue B8, beim Anlassen bereits Anzeichen einer schwachen oder leeren Autobatterie macht, ist schnelles Handeln erforderlich. Denn niemand will morgens auf dem Weg zur Arbeit erst einmal den ADAC zum Überbrücken des Fahrzeugs rufen.

In vielen Fällen ist die Batterie am VW Passat nach 4-6 Jahren schwächer oder gar kaputt und muss somit gewechselt werden. Natürlich kann man aber auch Glück haben und mit einer Batterie auch 10 Jahre oder mehr auskommen.

In diesem Ratgeber möchten wir euch die besten Batterien für den VW Passat vorstellen (Modelle: B5, B6, B7, CC und B8) und euch eine detaillierte Anleitung zum Wechseln samt gegebenenfalls nötigen Anlernen der neuen Batterie geben. Die Infos sind sowohl für Benzin- als auch Dieselmotoren als auch für Variant und Limousinen gültig.

Das sind die Inhalte unserer Anleitung: (Per Klick kommt ihr direkt zum gewünschten Abschnitt)

Schnelles Wissen: Wusstest du, dass in neueren Modellen des VW Passat (ab B6) mit Start-Stopp Automatik sogenannte AGM-Batterien zum Einsatz kommen? AGM steht für Absorbent Glass Mat – diese Batterien haben eine höhere Startleistung und bessere Leistungswerte im Winter.

Wichtige Anmerkung zu Beginn: Bitte lasst euch bei einer leeren oder schwachen Batterie an eurem Passat keine No-Name Modelle aus dem Baumarkt empfehlen. Diese sind oft nicht für die neuen Passat Generationen mit Start-Stopp geeignet und auch die Qualität und die Lebensdauer sind minderwertig 🙁

Der Batteriewechsel am VW Passat B4 & B5 (3A, 3B & 3BG) – TDI und TSI Motoren, Variant & Limousine

Die älteren Passat Modelle, namentlich B4 und B5 brauchen noch keine AGM Batterie, da sie nicht über die Start-Stopp Automatik verfügen. Hier haben wir eine Vielzahl an Foren und Werkstätten befragt und möchten euch folgend die beste Ersatzbatterie für den Passat B4 und B5 vorstellen.

Varta Starterbatterie für den VW Passat B4 und B5 (74Ah Blue Dynamic E11)
395 Bewertungen
Varta Starterbatterie für den VW Passat B4 und B5 (74Ah Blue Dynamic E11)
Diese Batterie ist nicht nur bei den Händlern sondern auch im Internet das mit Abstand beliebteste Modell für den Passat B4 und B5. Varta ist ein Qualitätshersteller, die Batterien überzeugen durch eine hohe Lebensdauer, ideale Verarbeitung und eine hohe Starterleistung auch im Winter. Auch der Preis ist für diese Qualität samt Lieferung vor die Haustüre ein absolutes Kaufkriterium! Über 350 Käufer bewerten diese Starterbatterie mit 4,5 Sternen und auch in den Rezensionen findet man nur überzeugte Nutzer. Denkt beim Wechsel daran: Erst Minus, dann Plus 😉

Auch wenn ihr die Batterie nicht selbst wechseln könnt oder wollt – wir empfehlen in jedem Fall einen Kauf. Nehmt diese danach in eine freie Werkstatt oder zu VW mit und lasst sie binnen 10 Minuten von einem Fachmann für ein Trinkgeld wechseln!

Schritt 1 beim Passat Batterie wechseln: Die alte Batterie abklemmen

Bevor wir die neue Batterie einbauen, müssen wir erst die alte, leere Batterie des Passat abklemmen. Dazu brauchen wir einen Schraubenschlüssel, am besten mit Rätsche-Funktion.

Hier müssen wir vor allem auf eine wichtige Faustregel achten:

  1. Löst beim Passat Batterie abklemmen zuerst das Massekabel (-), welches in der Regel schwarz ist. Danach könnt ihr das rote Pluskabel (+) abklemmen.
  2. Beim Abklemmen des Minuspols entstehen manchmal kleinere Funken – das ist normal und völlig ungefährlich.
  3. Nach dem Lösen des Minuspols ist das Fahrzeug spannungsfrei.
  4. Entfernt danach optional den Sicherungskasten (dieser ist bei manchen Modellen im Weg) auf dem Gehäuse und baut dann die Batterie aus eurem Passat B4 und B5 aus.
  5. Alle Schritte zum Ausbau der Passat Batterie seht ihr auch im Video weiter unten!

Schritt 2: Die neue Batterie am Passat B4 und B5 einbauen und anschließen

Hier arbeiten wir nach dem Ausbau (Hinweis: Nehmt euch Zeit und fixiert die neue Batterie im Passat ordentlich mit allen Schrauben) einfach in umgekehrter Reihenfolge:

Beim Anschließen der Batterie klemmen wir also erst den Pluspol (rotes Kabel) wieder an und danach die Masse (schwarzes Kabel).

Schritt 3: Die neue Batterie nach dem Wechsel anlernen (nur für Passat Modelle ab B6 aufwärts)

In einem alten Passat ohne Start-Stopp wäre der Batteriewechsel nun schon vollzogen und ihr müsstet lediglich noch die Uhrzeit neu einstellen 😉

Leider müssen die AGM und EFB Batterien in neueren Baujahren des der Passat Generationen immer neu angelernt werden!

Dies hat mehrere Gründe:

  1. Das Steuergerät im neuen Passat merkt sich neben der Seriennummer auch das Alter der Batterie und stimmt die Motor- und Assistenzsysteme darauf ab.
  2. Wenn ihr also denkt, ich kaufe einfach die identische Batterie und kann dann auf das Anlernen verzichten, seid ihr leider auf dem Holzweg, außer ihr ändert per VCDS manuell die Seriennummer.
  3. Weiterhin spielen auch der Innenwiderstand, die Temperatur, die Spannung und der errechnete Ladezustand eine Rolle und werden im System erfasst.
  4. Die Batterieart (EFB oder AGM) sowie die Nennkapazität kann das Fahrzeug nach dem Wechsel auch nicht selbst erkennen und somit muss man diese eingeben.

Ich habe mich in vielen Foren umgehört und konnte einige Codierer finden, die per VCDS oder mit ODB-II Adaptern dieses Anlernen durchgeführt haben.

Aus diesem Grund rate ich euch, die obige Batterie zu kaufen und das Anlernen dann bei VW oder einer freien Werkstatt durchzuführen. Auch den Wechsel am neueren Passat hat ein Handwerker in weniger als 10 Minuten durchgeführt – alles in allem zahlt ihr also in der richtigen Werkstatt nicht einmal eine halbe Stunde für den Wechsel und das Anlernen!

Batterie am Passat B4 und B5 wechseln: Das sind die Kosten

Hier gibt es zwei bzw. streng genommen drei Optionen:

  • Variante 1: Batterie für den B4 und B5 (Link oben) selbst kaufen und einbauen. Kosten: ca. 70 Euro
  • Variante 2: Die Passat Batterie selbst kaufen und in einer freien Werkstatt für ein Trinkgeld einbauen lassen. Kosten: ca. 80-85 Euro.
  • Variante 3: Batterie wieder selbst kaufen und bei VW einbauen lassen. Kosten: ca. 100 Euro

Ich würde euch zu Option 1 oder 2 raten. Auch Option 3 ist nur minimal teurer. Lasst ihr alles bei VW machen, seid ihr sicherlich mit über 150 oder 200 Euro dabei 😉

Der Batteriewechsel am VW Passat B6, B7, CC und B8 (samt Facelifts)

In den neueren Passat Modelle kommen sogenannte AGM oder EFB Batterien zum Einsatz, die mit der Start Stopp Technologie kompatibel sind. Auch hier haben wir fleißig recherchiert und möchten euch eine Batterie ans Herz legen, die ihr einbauen solltet, wenn eure aktuelle Passat Starterbatterie schwach oder leer ist.

Varta AGM Batterie für den VW Passat B6, B7, CC und B8 mit Start-Stopp (auch 4Motion)
152 Bewertungen
Varta AGM Batterie für den VW Passat B6, B7, CC und B8 mit Start-Stopp (auch 4Motion)
Die Varta AGM Batterie ist vor allem bei den Dieselmodellen der neueren Passat Generationen sehr beliebt und wird regelmäßig in diesen verbaut. Die 70Ah sind mehr als ausreichend auch für dauerhafte Einsätze im Winter bei extremeren Temperaturen. Wenn ihr eine höhere Kapazität benötigt, könnt ihr das auch im Shop auswählen und müsst einen geringen Aufpreis bezahlen. Prüft bitte auf Amazon per Modelleingabe oder Schlüsselnummer, ob die Batterie zu eurem genauen Passat Modell samt Motor passt.

Wenn ihr die Batterie selbst in eurem Passat B6, B7, B8 oder Passat CC einbauen möchtet, haltet euch an die Anleitung weiter oben und befolgt die Schritte genau – weiter unten seht ihr alles auch noch einmal im detaillierten Video.

Der Batteriewechsel an den neueren Passat Modellen (B6, B7, CC und B8) – Die Kosten

Werfen wir einen Blick auf die drei Optionen und die daraus resultierenden Kosten:

  • Variante 1: AGM oder EFB Batterie für den Passat (Links findet ihr oben) selbst kaufen, einbauen und per VCDS anlernen. Kosten: ca. 140 Euro.
  • Variante 2: Passat Batterie selbst kaufen, selbst einbauen und bei VW oder einer freien Werkstatt anlernen lassen. Kosten (mit Batterie): ca. 180 Euro (lasst euch beim Händler bitte nicht abzocken).
  • Variante 3: Batterie selbst kaufen, den Einbau und auch das Anlernen bei VW machen lassen. Kosten (mit Batterie): ca. 200-220 Euro.

Ich rate euch mit den neueren Passat Modellen eigentlich immer zur dritten Option – der Aufpreis ist minimal und danach habt ihr mit einer leistungsfähigen Batterie wieder mehere Jahre Ruhe in eurem Passat TSI oder TDI (inkl. 4motion). Auch die Garantie und eventuelle Kulanzansprüche bleiben so erhalten. Somit könnt ihr bei anderen Defekten die Batterie als Ursache beruhigt ausschließen!

Spezial: So verlängert ihr die Lebensdauer eurer Batterie beim VW Passat

Zum Schluss noch einige Tipps für ein langes Batterieleben im VW Passat:

  1. Wenn ihr den Passat im Winter eine Weile stehen lasst, schaut, dass die Batterie eben gelagert ist – das Fahrzeug sollte also nicht schräg oder abschüssig stehen.
  2. Inaktive Batterien werden sich am Passat (vor allem an den älteren Modellen) schneller entladen – Fahrten tun der Batterie also gut.
  3. Wenn eure Batterie eh schon schwächelt, schaltet die Verbraucher wie Klima, Licht oder Radio erst ein, wenn der Passat angesprungen ist und eine Weile läuft.
  4. Langstrecken sind besser als Kurzstrecken – gerade bei einer schwachen Batterie solltet ihr den Passat also mal wieder länger ausfahren!
  5. Ladet die Batterie, gerade im Winter und bei vielen Kurzstrecken einfach mit einem passenden Ladegerät in der Garage oder am Carport auf. Dieses zeigen wir euch weiter unten!

Die schwache Passat Batterie laden

Hierzu benötigt ihr nur ein einfaches Batterieladegerät, welches ihr neben den Überbrückungskabeln idealerweise immer im Kofferraum liegen lassen könnt. Ich stelle euch ein solches Gerät für die normalen aber auch die EFB und AGM Batterien im Passat vor:

Aktuell im Angebot
Der Bestseller unter den Autoladegeräten von CTEK
2.756 Bewertungen
Der Bestseller unter den Autoladegeräten von CTEK
  • Kinderleicht anzuschliessen und anzuwenden: Vollautomatisch, verpolsicher und funkenfrei
  • Hart im Nehmen: Solide Konstruktion. Lädt bei jedem Wetter auch ausserhaus. In Schweden entwickelt und getestet
  • Flexibel: mit den meisten Batterietypen kompatibel
  • Effektiv: Haucht platten Batterien ein neues Leben ein. Erhaltungsladung: Ihr ideales Werkzeug für sorgenfreie Langzeit-Erhaltungsladung
  • Erprobt und bewährt: 5-maliger Sieger des AutoBild Vergleichstests - Beliefert die bekanntesten Fahrzeugmarken

Dank der kinderleichten Bedienung und der Ladeanzeige ist das Batterie laden am Passat somit sehr einfach. Wie bereits gesagt, Überbrückungskabel solltet ihr in jedem Fall auch immer im Kofferraum haben – denkt nicht nur an euch, sondern auch an andere Autofahrer 😉

Aktuell im Angebot
Auto Überbrückungskabel von AEG
185 Bewertungen
Auto Überbrückungskabel von AEG
  • Empfohlen für Motoren: Benzinmotoren 2500 cm³. Leitungsquerschnitt entspricht 16 mm² Kupferkabel - vollisolierte Best-Contact-Polklemmen
  • Kabellänge: 2 x 3 m. Spannung: 12, 24 V
  • Kupfer-Aluminium-Technologie
  • Erfüllt die DIN 72553
  • Mit praktischer Aufbewahrungstasche

Wenn euch diese Anleitung gefallen hat, lasst bitte eine gute Bewertung da 😉

Bildquellen: Wikipedia / Creative Commons / Pixabay / Privat
[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Der Tiguan Batteriewechsel im Video: Die Anleitung in bewegten Bildern:

Menü