Skoda Kodiaq – von VauxfordTrabajo propio, CC BY-SA 4.0, Enlace

Der Ölwechsel beim Škoda Kodiaq | Kosten, Intervalle, Ölmengen & Anleitung – welches Öl ist das Beste?

Mit dem Skoda Kodiaq bedient Volkswagen alle Tiguan Fans – denn der Kodiaq braucht sich vor seinem VW-Artgenossen in keinster Weise zu verstecken. In unserem Ratgeber möchten wir auf den Ölwechsel am Skoda Kodiaq eingehen und euch alle wichtigen Informationen rund um die Kosten, das beste Motoröl, die Intervalle und die Ölmengen geben! 🙂

Info: Egal, ob ihr den Ölwechsel am Kodiaq direkt im Rahmen der Kodiaq Inspektion bei Skoda durchführen lasst, in eine freie Werkstatt geht oder aber das Motoröl selbst wechselt – wir helfen in jedem Szenario Geld zu sparen!

Schnelles Wissen: Wusstet ihr bereits, dass man auch zum Skoda Fachhändler vor dem Ölwechsel selbst gekauftes Motoröl anliefern darf? In unserem Ratgeber zeigen wir euch die besten Motoröle mit VW/Skoda Spezifikation – so spart ihr beim Ölwechsel bis zu 100 Euro, ohne die Werksgarantie zu verlieren!

Das sind die Inhalte unseres Ölwechsel-Ratgebers:

  1. Allgemeine Informationen zu den Motoren und zum Ölwechsel beim Skoda Kodiaq
  2. Wie oft muss der Kodiaq zum Ölwechsel? Die Ölwechselintervalle
  3. Welches Öl braucht der Skoda Kodiaq und wie hoch ist die Ölmenge der Motoren?
  4. Was kostet ein Ölwechsel am Skoda Kodiaq? (selber machen / freie Werkstatt / bei Skoda)
  5. Anleitung: Den Ölwechsel am Skoda Kodiaq selber machen

Allgemeine Informationen zum Ölwechsel und den Motoren im Skoda Kodiaq

Skoda Kodiaq RS Seitenansicht – von Alexander MiglTrabajo propio, CC BY-SA 4.0, Enlace

Der Skoda Kodiaq ist mit 3 verschiedenen TSI sowie 3 TDI Motoren erhältlich. Die Benziner starten beim 1.4 Liter TSI mit 125 PS und enden beim 2.0 TSI mit bis zu 190 PS. Auch ein 1.5 TSI ACT mit 150 PS ist erhältlich – dieser benötigt bereits das neue VW Motoröl mit der 508 00 und 509 00 Norm.

Die 3 Dieselmotoren im Kodiaq sind allesamt 2.0 TDI mit jeweils 150 PS, 190 PS im 4×4 Kodiaq oder 240 PS im Kodiaq RS.

Beginnen wir mit dem Ölwechselintervall, welches am Kodiaq immer eingehalten werden muss.

Das Ölwechselintervall beim Skoda Kodiaq- wie oft muss er zum Ölwechsel?

VW und Skoda haben bei allen neueren Fahrzeugen, so auch beim Skoda Kodiaq, ein flexibles Ölwechselintervall festgelegt. Das bedeutet, dass der Skoda Kodiaq je nach Fahrweise und Belastung auch antizyklisch zur Inspektion zum Ölwechsel muss.

Das Ölwechselintervall bzw. die Zeit bis zum nächsten Ölwechsel wird im Kodiaq im Bordcomputer angezeigt – spätestens nach 2 Jahren und/oder 30000 Kilometern muss der Kodiaq aber auch trotz Longlife Öl zum Ölwechsel!

Welches Öl braucht der Skoda Kodiaq – wie hoch ist die Ölmenge der TSI & TDI Motoren?

Wenn ihr einen Skoda Kodiaq mit TDI Dieselmotor fahrt, ist das Castrol Edge 5W30 LL Motoröl perfekt für den Ölwechsel geeignet. Denn es verfügt über alle notwendigen Spezifikationen und Freigaben von VW und Skoda. Details und Links dazu findet ihr weiter unten im Text.

Die TSI Motoren brauchen das das nagelneue Castrol 0W20 TITANIUM FST LL IV FE Motoröl. Es entspricht der neuen VW/Skoda 508 00 und 509 00 Norm und erfüllt bzw. übertrifft alle Spezifikationen für die TSI Motoren im Kodiaq.

Ölmenge der Motoren im Skoda Kodiaq: Die kleinen TSI Motoren im Kodiaq brauchen 4,0 – 4,5 Liter Motoröl (1.4 Liter und 1.5 Liter Benziner). Der 2.0 Liter TDI braucht bis zu 5.3 Liter Motoröl in der 4×4 Version des Kodiaq.

3 Möglichkeiten samt Kosten zum Ölwechsel beim Skoda Kodiaq

  1. Wenn ihr den Ölwechsel am Skoda Kodiaq selbst durchführen wollt, solltet ihr das erst nach dem dritten Fahrzeugjahr, idealerweise sogar erst nach der dritten Inspektion bei 90000 Kilometern tun – andernfalls verliert ihr die Garantie und auch den Anspruch auf Kulanz. Kosten wird euch diese Variante lediglich ca. 50-70 Euro, denn ihr müsst nur das oben gezeigte Öl bestellen.
  2. In einer freien Werkstatt könnt ihr das Öl für den Skoda Kodiaq anliefern und bezahlt so inklusive Arbeitskosten ca. 100-150 Euro für den Ölwechsel am Kodiaq. In vielen freien Werkstätten bleiben auch Garantie und Serviceheft erhalten.
  3. Teuer wird es bei Skoda. Dort kostet ein Ölwechsel am Kodiaq schnell einmal 200-240 Euro. Wenn ihr das oben gezeigte Öl selbst anliefert, spart ihr bis zu 100 Euro. Diese Möglichkeit empfehlen wir, denn so seid ihr völlig sorglos was Garantie und Kulanz bei Skoda angeht.
Castrol LL 5W30 Motoröl für den
Ölwechsel am Skoda Kodiaq mit TDI Dieselmotoren
1.083 Bewertungen
Castrol LL 5W30 Motoröl für den
Ölwechsel am Skoda Kodiaq mit TDI Dieselmotoren

- für die TDI Motoren im Skoda Kodiaq
- mit VW/Skoda 504.00 Freigabe & Spezifikation
- erhält die Garantie des Kodiaq
- vermeidet schmutzige Ablagerungen im Ölkreislauf
- bitte im Amazon Shop immer noch einmal die eigene Motorisierung eures Kodiaq auswählen und überprüfen!

Castrol 0W20 Titanium Motoröl für den
Ölwechsel beim Skoda Kodiaq mit TSI Benzinmotoren

- für den 1.4, 1.5 und 2.0 TSI Benzinmotor im Kodiaq
- mit neuer VW/Skoda 508.00 & 509.00 Freigabe und Spezifikation
- erhält die Garantie des Kodiaq
- vermeidet Ablagerungen im Ölkreislauf
- bitte im Amazon Shop noch einmal die eigene Motorisierung des Kodiaq auswählen und überprüfen!

Anleitung: Den Ölwechsel beim Skoda Kodiaq selber machen

Wenn ihr trotz eurer Neuwagengarantie das Motoröl am Skoda Kodiaq selbst wechseln wollt, ist das kein Hexenwerk.

Besorgt euch einfach das passende Motoröl, den Ölfilter und stellt sicher, dass ihr den Kodiaq auf eine Hebebühne stellen könnt (wahlweise auch einfach über eine Grube). Denn so kommt ihr an die Ölwanne und könnt den Ölwechsel durchführen.

Die Vorgehensweise ist bei jedem Skoda Fahrzeug dieselbe, so auch beim Ölwechsel am Skoda Kamiq, dem Skoda Octavia, Skoda Fabia oder dem Skoda Scala.

Die Arbeitsschritte zum Ölwechsel am Kodiaq:

  1. Stellt den Skoda SUV auf eine Hebebühne oder aber über die Grube, damit ihr loslegen könnt.
  2. Entfernt dann die Motorabdeckung / die Unterbodenabdeckung.
  3. Öffnet jetzt die Ölablassschraube öffnen und lasst vorsichtig das alte Motoröl ab.
  4. Entsorgt dieses richtig, sonst drohen hohe Strafen!
  5. Tauscht dann den Ölfilter aus und dreht den neuen Filter nicht zu fest in das Gewinde hinein.
  6. Nun kommt die neue Ölablassschraube wieder in die Ölwanne.
  7. Jetzt füllt ihr vorsichtig das neue Motoröl in der passenden Ölmenge in den Stutzen des Kodiaq.
  8. Befestigt dann wieder die Motorabdeckung / die Unterbodenabdeckung.
  9. Lasst den Motor eine Weile laufen und überprüft am Ende noch einmal den Ölstand.
  10. Schon habt ihr es geschafft 🙂

Alle Schritte könnt ihr auch nochmal im Video nachschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=H3xZL72oZZs

Viel Erfolg beim Ölwechsel und allzeit gute Fahrt in eurem Skoda Kodiaq.

Falls euch dieser Ratgeber gefallen hat, freue ich mich über eine Bewertung 😉

Bildquellen: Wikipedia / Creative Commons / Pixabay / Privat
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Menü