Motor des Mini One – Von LoadbetaEigenes Werk, CC0, Link

Informationen und Preise zum Ölwechsel am Mini One und dem Mini One Diesel

Seit 2001 wächst unter dem Dach von BMW die Marke Mini zu neuer Größe heran. Inzwischen wird der Kleinwagen als Drei- und Fünftürer, Kombi, Cabrio und SUV produziert. Bei den schwächsten Basismodellen werden die Benziner unter der Bezeichnung „One“, die Diesel als „One D“ verkauft. Mit der Einhaltung vom Ölwechselintervall sorgst du in jedem Fall für ein langes Motorleben vor.

Der nachfolgende Ratgeber hilft dir dabei und zeigt auch auf, wie du an den Kosten sparen kannst!

Tipp vorab: Sehr wird der Ölwechsel, wenn du ihn selber durchführst. In der Werkstatt kannst du aber auch Kosten senken – wir zeigen dir wie das geht! 🙂

Schnelles Wissen: Hast du gewusst, dass du für den Ölwechsel jeder Werkstatt ein preiswerter gekauftes Motoröl beistellen kannst? Achte dabei allerdings immer auf die vorgeschriebene Öl Spezifikation und die BMW/Mini Freigabe, dann gibt es keine Schwierigkeiten mit der Werksgarantie!

Inhalte des Artikels

  1. Alle Infos zum Ölwechsel samt Tabelle der Herstellerangaben
  2. So führst du den Ölwechsel am Mini One und One D selber durch

Heckansicht eines Mini One – By M 93Own work, CC BY-SA 3.0 de, Link

Die Daten zum Ölwechsel

Seit 2001 bis heute wird der Mini One und One D in der inzwischen 3. Modellgeneration verkauft. Bei der ersten Baureihe des Kompaktwagens gab es den One und One D als Dreitürer (R50) und als Cabrio (R52). Bei der 2. Generation kam als One und One D Modell zum Dreitürer (R56) und Cabrio (R57) noch der Kombi Clubman (R55) dazu.

Die aktuelle Modellgeneration bietet in der One und One D Ausführung den Dreitürer (F56), Cabrio (F57), Fünftürer (F55), Kombi (F54) und SUV (F60) an.

Ein Benziner mit 1.6 Liter Hubraum und ein Diesel Motor mit 1.4 Liter Hubraum waren die Basismotoren, die bei der ersten Modellgeneration zum Einsatz kamen. Jedes Triebwerk ist langlebig, solange du den Ölwechsel regelmäßig erledigst.

Das Ölwechselintervall

Beim Mini muss der Ölwechsel nach 22.500 Kilometern oder spätestens nach 24 Monaten durchgeführt werden. Bedingt durch das flexible Intervall kann das aber auch schon früher notwendig sein.

Geeignetes Motoröl mit Freigabe

Das Qualitätsöl Castrol Edge 5W-30 M passt bei jedem Mini-Motor des Mini One und Mini One D. Eine Empfehlung für das Motoröl findest du weiter unten im Artikel.

Wieviel Öl braucht welcher Motor?

Die Füllmenge der Mini Motoren unterscheidet sich je nach Modell. Beim 1.4 Liter Diesel benötigst du beispielsweise 4,3 Liter für einen Ölwechsel, beim 1.6 Benziner müssen 4,5 Liter Motoröl eingefüllt werden.

Die Kosten

  1. Führe den Ölwechsel selber durch, so sparst du maximal Kosten. Im Internet, z.B. bei Amazon, orderst du einen 5 Liter Kanister Castrol Edge 5W-30 M für 45 Euro sowie einen Ölfilter für höchstens 10 Euro. Übriges Motoröl kannst dann zum Nachfüllen nehmen, wenn die Ölmenge wegen Ölverbrauch gesunken ist und deswegen die Öllampe leuchtet.
  2. Auch eine freie Werkstatt kann das Ölwechselintervall preiswert erledigen. Du sparst noch mehr, indem du das notwendige Material im Internet bestellst und in die Werkstatt mitnimmst. 30 Euro wirst du für die Arbeit bezahlen müssen. Nimm den Ölrest später zum Nachfüllen, wenn der Ölstand wegen Ölverbrauch zu niedrig ist.
  3. Teuer ist der Ölwechsel in der Mini Werkstatt. Du kannst trotzdem Kosten sparen, indem du ein online gekauftes Öl in der passenden Füllmenge der Werkstatt für diese Servicearbeit beistellst. Allerdings muss auf jeden Fall die Öl Spezifikation passen und eine BMW/Mini Freigabe vorhanden sein, damit es mit deiner Werksgarantie keine Schwierigkeiten gibt!
Castrol Edge 5W-30 M Motoröl für den Ölwechsel am Mini One und One D

- Synthetiköl
- hoher Motorschutz
- spart Treibstoff
- volle Leistungsreserven
- Durchölungsgarantie
Aktuell im Angebot
MANN Ölfilter für den
Mini One und One D
5 Bewertungen
MANN Ölfilter für den
Mini One und One D

- für 1.6 Benziner
- passgenauer Aufbau
- hohe Filterleistung
- rasche Durchölung
- MANN Originalersatzteil

Anleitung: Den Ölwechsel am Mini One selber machen

Mach den Ölwechsel perönlich, so sparst du ordentlich bei den Kosten. Besonders nach dem Ablauf der Fahrzeuggarantie ist das ein sinnvoller Weg. Die richtige Ölspezifikation muss aber immer erfüllt sein, auch eine BMW/Mini Ölfreigabe sollte vorhanden sein!

Für die eigentliche Arbeit ist technisches Wissen keine Voraussetzung, die Arbeitsschritte sind bei jedem Mini die gleichen. Schau dir nachfolgende Anleitung dazu an!

Folgende Werkzeuge dürfen für ein leichtes Arbeiten aber nicht fehlen:

Wenn keine Montagegrube oder Hebebühne vorhanden ist, genügen auch Wagenheber und Unterstellböcke. Auch einen passenden Schraubenschlüssel und Ölfilterschlüssel, einen Auffangbehälter für das Altöl sowie einen Trichter zum Öl nachfüllen solltest du bereit haben!

So erledigst du den Ölwechsel:

  1. Bocke deinen Mini One auf oder stelle ihn über eine Grube.
  2. Bau die untere Motorabdeckung ab.
  3. Stelle einen passenden Auffangbehälter unter die Ölablassschraube und schraube diese auf.
  4. Nun lasse das Altöl vollkommen abrinnen.
  5. Entsorge es später fachgerecht.
  6. Tausche den alten Ölfilter gegen einen neuen aus.
  7. Schraube die Ölschraube mit einem neuen Dichtring ein.
  8. Fülle die passende Ölsorte in der vorgegebenen Ölmenge ein.
  9. Überprüfe nach einem Probelauf den Ölstand und fülle wenn notwendig Öl nach!
  10. Überprüfe ob alles dicht ist.
  11. Bau die untere Abdeckung an, schon bist du fertig!

Videoanleitung

Gutes Gelingen! Euer Markus

Quellen

  • Preise auf Nachfrage bei 3 AHG Betrieben in Süddeutschland
  • Herstellerangaben von BMW zum Intervall & den Füllmengen
  • Öl-Eigenschaften: Castrol
Menü