Dunkle Wolken schweben über dem VW Tiguan I TDI – Bildquelle: Wikipedia / Creative Commons – Alle Lizenzinfos findest du in der Fußzeile

VW Tiguan I und II: Das sind die bekanntesten & häufigsten Probleme am beliebten Kompakt-SUV

Der VW Tiguan wird in Deutschland vor allem als Gebrauchtwagen immer beliebter. Seit seinem Marktstart ist der “ältere” Tiguan I ein Verkaufsschlager – und dank des modernen und schnittigen Designs wird auch der Tiguan II samt seiner größeren Variante “Allspace” oft auf den deutschen Straßen zu sehen sein.

Doch wie bei allen Fahrzeugen gibt es auch am Tiguan einige Probleme, auf die wir in diesem Ratgeber näher eingehen werden. Das mit Sicherheit prominenteste ist natürlich der Dieselskandal, der viele TDI Motoren des Tiguan I betrifft. Aber auch andere Dinge wie Bremsen, die Kupplung und die Steuerkette weisen bei gewissen Baujahren und Versionen des Tiguan I und II sowie dem Allspace Probleme auf 🙁

Nach der Infobox findest du eine Übersicht der Probleme (per Klick gelangst du direkt zum jeweiligen Bereich).

Schnelles Wissen: Wusstest du, dass du bei jedem Tiguan bei der Inspektion mehr als 150 Euro sparen kannst, wenn du das Motoröl und die Wischerblätter selbst zur freien Werkstatt oder zu VW mitbringst? Die passenden Infos findest du am Ende des Artikels. Nun wünschen wir dir viel Spaß mit dem Ratgeber!

Übersicht des Ratgebers:

Probleme am VW Tiguan I: Dieselskandal, Bremsscheiben, Radaufhängung & Antriebswellen

VW Tiguan I – Bildquelle: Wikipedia / Creative Commons

Der Tiguan I hat seit dem Start im Jahr 2007 vor allem mit Problemen an den Bremsscheiben und natürlich auch mit den schadhaften TDI Motoren des Dieselskandals zu kämpfen. Folgend haben wir die Probleme kategorisiert und genauer beschrieben.

Denn je älter die Tiguan I Modelle werden, desto mehr Mängel weisen sie leider auch nach und nach auf.

Schadhafte Bremsscheiben am VW Tiguan 1 – woher kommen die Probleme mit der Bremse

Verschlissene Bremsscheiben – und das bereits nach weniger als 30000 Kilometern. Viele Tiguan Modelle wiesen dieses Problem auf. So fand man Wellen und auch Riefen an den Bremsscheiben, die auf mangelhafte Serien von Seiten des Herstellers hinwiesen.

VW zeigte sich laut vielen Nutzern zwar kulant, dennoch wurden aber nicht alle Anträge angenommen. Der Ausgang ist immer vom jeweiligen Alter des Tiguan I, der Kilometerleistung und dem genauen Fehlerbild abhängig.

Unser Tipp: Fotografiert frühzeitig auftretende Riefen, Wellen und sonstige Anomalien und reklamiert diese sofort bei Volkswagen. Informiert euch über sogenannte TPIs (Fehlerserien und Rückrufe) und hakt bei eurem Serviceberater mehrfach wegen eines Kulanzantrags nach.

Der Dieselskandal beim Tiguan I – welche Motoren sind betroffen?

Die Dieselmotoren des VW Tiguan I sind vom Dieselskandal betroffen. Der Skandalmotor EA189 ist in vielen 2.0 TDI Versionen des Tiguan I verbaut und somit sind diese schadhaft und müssen nachgerüstet werden.

Besitzer dieser Modelle sollten schnell handeln und die Software bei der nächsten Inspektion aufspielen lassen. Ob man rechtliche Schritte einleiten möchte, steht jedem frei.

Viele Sammelklagen landen in jedem Fall vor dem OLG – der Ausgang ist vorerst ungewiss.

Solltet ihr Interesse an einem gebrauchten Tiguan I mit dem 2.0 TDI EA189 Motor haben, prüft bitte, ob dieser bereits mit dem Softwareupdate bespielt wurde. Dann sollte in jedem Fall der Verbrauch und auch die Leistung geprüft werden, denn viele Fahrer klagten nach dem Update über einen höheren Verbrauch beim Tanken und weniger Leistung.

Weitere Probleme am VW Tiguan I in der Liste:

  • schadhafte Radaufhängungen: Hier werden beim TÜV 6 mal häufiger Mängel und Probleme festgestellt, als beim vergleichbaren Durchschnitt der KfZ in Deutschland.
  • Federn und Dämpfer: Auch hier ist die Fehlerquote 3,5 mal höher als bei den vergleichbaren KfZ.
  • fehlerhafte Antriebswellen
  • quietschendes Schiebedach
  • milchige Scheinwerfer (von innen beschlagen)
  • Fensterdichtungen teilweise unsauber geklebt oder versetzt
  • Navigationssystem macht teilweise Probleme beim Update
  • über Rost beschwerten sich nur vereinzelt Fahrer des Tiguan I, dieser stellt keinen allgemeinen Mangel dar.
  • Was die Kupplung bzw. das Getriebe am Tiguan angeht, so gibt es auch hier eher nur vereinzelt Probleme. Diese kann man aber nicht auf Serienfehler zurückführen. Das Automatikgetriebe DSG mit den Bezeichnungen DQ führt hin und wieder zu Problemen und Werkstattbesuchen, dennoch kann man nicht von einem Massenphänomen sprechen. Hier raten wir, in jedem Fall regelmäßig das Getriebeöl bei der Inspektion am Tiguan zu wechseln. Genauso regelmäßig muss natürlich der Ölwechsel erfolgen!

Probleme und Mängel beim VW Tiguan II und Tiguan AllSpace

Der neue Tiguan II, der seit 2016 auf dem Markt ist, hat keine markanten Mängel wie beispielsweise Motoren mit Dieselskandal oder aber schadhafte Bremsscheiben vorzuweisen. Somit ist er seinem Vorgänger in dieser Hinsicht überlegen 😉

Allerdings kostet der neue Tiguan (wie auch die AllSpace Version) auch eine schöne Stange Geld, vor allem bei den Inspektionen. Die kleineren Mängel und Probleme, die es an diesem Fahrzeug dennoch gibt, haben wir folgend zusammengefasst.

  • Das Panoramadach am Tiguan II ist ein echter Hammer, leider klappert es bei vielen Fahrzeugen hin und wieder.
  • Die Funktion der Memorysitze hapert ab und an.
  • Das DSG im neuen Tiguan (7 Gang trocken) nervt vor allem im kalten Zustand mit ruckeligen Anfahrern und teilweise unsinnigen Schaltvorgängen.
  • Die Navigationssysteme ab Werk sind im Vergleich zu Smartphones teilweise noch unsinnig langsam und dröge und verpassen stelleweise den Umstieg von Tag- und Nachtmodus.
  • Die Inspektionen sind teuer – darauf gehen wir nun ein!

Teure Inspektionen beim VW Tiguan I und II

Der Service bei beiden Tiguan Modellen kann schnell ins Geld gehen, vor allem wenn ihr einen Gebrauchtwagen erworben habt und beispielsweise die zweite Inspektion ansteht. Alle Informationen und Kosten zu den Tiguan Inspektionen findet ihr hinter dem Link.

Sparen könnt ihr, wenn ihr die Wischerblätter und das Motoröl zu jeder Inspektion beistellt und auch zu VW mitbringt. So wird der Service schnell mal 150 Euro günstiger, das Öl und die Wischerblätter sind dieselbe Markenware.

Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Tiguan
894 Bewertungen
Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Tiguan
Wenn an eurem Tiguan I oder II ein Ölwechsel im Rahmen der Inspektion ansteht, bringt dieses Öl zum VW Händler mit und spart über 100 Euro beim Service. Das Öl entspricht der VW Norm - die Garantie bleibt erhalten!
Aktuell im Angebot
Bosch Aerotwin Wischerblätter für den VW Tiguan I und II
91 Bewertungen
Bosch Aerotwin Wischerblätter für den VW Tiguan I und II
Wenn an eurem Tiguan I oder II ein Tausch der Wischerblätter (auch im Rahmen des Inspektionsplans) ansteht, kauft die Bosch Aerotwin und nehmt diese zum Service mit - oder tauscht sie in einer Minute selbst 😉

Wir wünschen euch in jedem Fall viel Spaß und eine allzeit gute Fahrt in eurem Tiguan I oder II – sollten wir Mängel, Fehler oder Probleme übersehen haben, teilt uns diese gerne in den Kommentaren mit 🙂

Falls euch dieser Ratgeber gefallen hat, freue ich mich über eine Bewertung 😉

Bildquellen: Wikipedia / Creative Commons / Pixabay / Privat
[Gesamt:7    Durchschnitt: 4.9/5]
Menü