Ölwechsel & Motoröl beim VW Golf 6 | Kosten, Ölmenge, Intervalle & Anleitung – welches Öl ist am besten?

Jeder Golf 6 Fahrer kennt die Meldung: “Ölwechsel jetzt” 🙁

Das Motoröl am VW Golf 6 muss natürlich, wie bei jedem anderen Auto, in regelmäßigen Intervallen gewechselt werden. Im Regelfall wird in eurem Golf ein 5W30 Longlife Öl benutzt, das bedeutet, dass ihr alle 2 Jahre oder aber alle 30000 Kilometer zum Ölwechsel müsst.

Nun habt ihr drei Möglichkeiten, auf die wir in diesem Ratgeber genauer eingehen werden. Der Ölwechsel bei VW, der Wechsel des Motoröls in einer freien Werkstatt, oder aber der selbst durchgeführte Ölwechsel.

In unserem Ratgeber zeigen wir euch, welches Öl am besten für den Golf 6 geeignet ist (TSI und TDI Motoren aller Baujahre), wie hoch die Ölmenge ist – und welche Kosten euch bei den drei oben genannten Varianten erwarten.

Gleich vorab sagen wir: Man kann bei jeder der Methoden viel Geld sparen!

Schnelles Wissen: Wusstest Du, dass Du beim Ölwechsel am VW Golf 6 immer selbst Motoröl in der Werkstatt anliefern kannst, egal ob du in einer freien Werkstatt bist oder aber bei Volkswagen? Wenn du das richtige Öl im Internet bestellst, sparst du so bis zu 100 Euro. Alle von uns empfohlenen Öle für den Golf 6 verfügen über die VW 504 00 und 507 00 Freigabe und sind somit von VW zertifiziert 😉

Inhalte unserer Anleitung: (Per Klick kommst du direkt an die richtige Stelle)

  1. Der Golf 6 Ölwechsel: Übersicht der Motoren & Fakten
  2. Welches Öl braucht der Golf 6 und wie hoch ist die Ölmenge?
  3. Drei Möglichkeiten zum Ölwechsel am Golf 6 mit Kosten
  4. Anleitung: Den Golf 6 Ölwechsel selber machen

Der Ölwechsel & das Motoröl beim Golf 6 – Kosten, Ölmenge und Öl Spezifikation

Der Golf 6 wurde von 2008 bis 2012 gebaut – folgende Motorisierungen konnten erworben werden:

TSI Motoren (Benziner): 1.2 Liter, 1.4 Liter, 2.0 Liter (Golf 6 GTI)

TDI Motoren (Diesel): 1.6 Liter, 2.0 Liter (maximal 170 PS im Golf GTD).

Welches Öl braucht der Golf 6 und wie hoch ist die Ölmenge?

Die richtige Ölmenge beim Golf 6 hängt immer davon ab, welchen der oben genannten Motoren du hast. Der kleinste 1.2 TSI braucht beispielsweise 3,6 Liter. Beim größten TSI Motor im GTI oder aber dem großen Diesel im GTD sind es 4,7 Liter Öl Füllmenge. Das beste Öl für den Golf 6 ist unserer Meinung nach das Castrol 5W30 Longlife Öl mit VW Freigabe. Alle Details und auch den Preis findest du weiter unten nach den Kosten der 3 Varianten beim Ölwechsel.

3 Möglichkeiten zum Ölwechsel am Golf 6: Das sind die Kosten

  1. Den Golf 6 Ölwechsel selber machen: Wenn du das unten empfohlene Golf 6 Motoröl samt Ölfilter kaufst, kommst du auf Materialkosten von knapp 45 Euro. Somit hast du alle relevanten Teile dabei und kannst dich dann ans Öl wechseln machen. Die genaue Anleitung findest du weiter unten. Definitiv die günstigste Option, allerdings brauchst du auch eine Hebebühne oder Grube und machst dir die Finger schmutzig 🙂
  2. Den Golf 6 Ölwechsel in einer freien Werkstatt machen lassen: Diese Möglichkeit empfehlen wir! Abermals kauft ihr das unten gezeigte Öl samt Ölfilter für ca. 45 Euro und bringt dann Material und Wagen in eine freie Werkstatt. Dort bekommt ihr die Dienstleistung (z.B. bei ATU) schon für unter 30 Euro. Alles wird fachmännisch erledigt und ihr seid nach 20 Minuten wieder fahrbereit! In Summe also auch nur ca. 70-75 Euro – unser Tipp! Denn auch das Serviceheft bekommt einen Stempel.
  3. Der Golf 6 Ölwechsel bei VW: Wenn ihr ohne eigenes Öl bei VW zum Golf 6 Ölwechsel auftaucht, wird es teuer. Dort wird dasselbe Öl verwendet, allerdings kostet es euch mehr als das Doppelte! Fragt also einfach mal nach, ob ihr Öl anliefern dürft – bei mir war das problemlos möglich. Somit kostet euch der Ölwechsel dann auch nichtmal zwangsläufig 100 Euro. Ohne eigenes Öl werden es schnell auch mal 180-200 Euro.

Das richtige Öl samt Ölfilter für den VW Golf 6 (TSI und TDI)

Castrol Longlife 5W30 Motoröl für den
Ölwechsel beim VW Golf 6
813 Bewertungen
Castrol Longlife 5W30 Motoröl für den
Ölwechsel beim VW Golf 6

- mit VW Freigaben 504 00 und 507 00
- Fluid-Strength-Technologie
- schont und reinigt den Motor und alle Teile
- im praktischern 5 Liter Kanister mit Nachfüllreserve
- für verlängerte Ölwechselintervalle (LongLife)

Originaler MANN Ölfilter für den
Ölwechsel beim Golf 6
25 Bewertungen
Originaler MANN Ölfilter für den
Ölwechsel beim Golf 6

- Ölfilter für den Golf 6 von MANN
- optimaler Schutz für den gesamten Ölzyklus am Golf
- schützt den Motor durch ausgezeichnete Ölfilterung
- inklusive Öldichtring
- speziell für Long-Life Intervalle

Anleitung: Den Ölwechsel beim VW Golf 6 selbst nach Intervall erledigen

Ob Du einen Golf 6 mit 1.0, 1.4 oder 2.0 Liter Maschine (TSI oder TDI) fährst, die Arbeit beim Ölwechsel bleibt eigentlich immer gleich. Das ist auch beim Golf 7 Ölwechsel nichts anderes!

Nur die Füllmenge für den richtigen Ölstand ändert sich je nach Motor 😉

Wenn du also weißt, welche Ölmenge passt, kannst du mit dem oben gezeigten Motoröl und dem Ölfilter direkt loslegen:

  1. Schraube die Ölablassschraube auf und lass das Altöl aus der Ölwanne des Golf 6 ab. Denk bitte an eine fachgerechte Entsorgung!
  2. Tausche den alten Ölfilter gegen einen neuen (siehe oben).
  3. Nun musst du die neue Ölablassschraube mit dem neuem Dichtring eindrehen.
  4. Jetzt kommt das passende Golf 6 Öl in der richtigen Füllmenge in den Einfüllstutzen am Motor.
  5. Lasse nun den Motor an – dieser sollte 2-3 Minuten laufen.
  6. Kontrolliere alles an der Ölwanne auf Dichtheit und passe ggf. die Füllmenge an!
  7. Fertig 🙂

Alle Schritte siehst Du jetzt nochmal im Video:

Viel Erfolg beim Golf 6 Ölwechsel und eine gute Fahrt!

Falls euch dieser Ratgeber gefallen hat, freue ich mich über eine Bewertung 😉

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü