Opel Karl Motor – Bildquelle: Wikipedia / Creative Commons

Der Ölwechsel am Opel Karl | Die Kosten, Intervalle, Ölmenge & das passende Motoröl

Dieser Artikel wird euch alle nötigen Informationen zum Ölwechsel am Opel Karl (alle Baujahre und Motoren) an die Hand geben. Wir verraten euch, welches Öl sich am besten für den Karl eignet, wie oft ihr das Motoröl wechseln müsst und mit welchen Kosten der Ölwechsel verbunden ist.

Tipp vorab: Egal, ob ihr das Öl bei Opel wechseln lasst, in eine freie Werkstatt geht oder den Ölwechsel selber macht – mit unseren Infos könnt ihr immer eine Stange Geld sparen! 😉

Schnelles Wissen: Wusstest du, dass du das richtige Motoröl für deinen Karl im Netz kaufen kannst und es dann einfach in der freien Werkstatt oder aber direkt bei Opel anliefern darfst? Wenn du das Öl mit der richtigen Freigabe besorgst, sparst du so in der Werkstatt bis zu 150 Euro – und deine Garantie bleibt erhalten! Die Links zeigen wir dir weiter unten im Artikel!

Das sind die Inhalte unseres Ratgebers:

  1. Allgemeine Informationen zu den Motoren im Opel Karl und zum Ölwechsel
  2. Wie oft muss der Opel Karl zum Ölwechsel?
  3. Welches Öl braucht der Karl und wie hoch ist die Ölmenge?
  4. Was kostet der Ölwechsel beim Opel Karl? (Öl selber wechseln / freie Werkstatt / Opel Fachhändler)
  5. Anleitung: Den Ölwechsel beim Opel Karl selber machen

Alle Informationen & Kosten zum Ölwechsel beim Opel Karl

Opel Karl – Bildquelle: Wikipedia / Creative Commons

Der Opel Karl ist in Deutschland einzig und allein mit Ottomotoren erhältlich – einen Diesel werdet ihr nicht finden 🙂 Auch die Motorenpalette ist eher dünn, denn es gibt den Karl nur mit 1.0 Liter Hubraum und wahlweise 73 bzw. 75 PS oder aber als LPG Gas-Version.

Das Ölwechselintervall am Opel Karl – wie oft muss ich zum Ölwechsel?

Der Opel Karl muss laut Opel-Vorgabe alle 30000 Kilometer oder aber alle 12 Monate (also im Longlife Zyklus) zum Ölwechsel!

Welches Öl brauche ich beim Opel Karl und wieviel Öl benötigt mein Motor?

Wir empfehlen das 0W30 Motoröl der Marke Castrol Edge für den Opel Karl. Dieses verfügt über die Opel bzw. GM Freigabe und kann somit bedenkenlos verwendet werden. Alle Infos und Links findest du nach dem Kostenvergleich.

Was die Füllmenge angeht, so brauchen die Motoren im Adam allesamt 3,5Liter Motoröl, auch die LPG Version.

3 Optionen samt Kosten für den Ölwechsel am Opel Karl:

  1. Wenn du das Öl für den Opel Karl im Internet besorgst (Link siehe unten) und den Ölwechsel selber durchführst, sparst du am meisten Geld. Das Öl bekommst du ca. für 45 Euro – der Ölfilter kostet nicht einmal 10 Euro. Somit hast du hochwertiges Öl in deinem Karl, bis für die nächsten 30000 Kilometer ausgerüstet und hast nur 55 Euro bezahlt.
  2. Wenn du den Ölwechsel nicht selbst erledigen möchtest, geh in eine freie Werkstatt. Bring das Öl und den Ölfilter (Gesamtskosten ca. 55 Euro) in die Werkstatt mit. Somit wird dich der Ölwechsel am Opel Karl nicht mehr als 85-90 Euro kosten. In vielen freien Werkstätten bleibt sogar die Garantie erhalten, wenn du das von uns empfohlene Motoröl anlieferst.
  3. Teuer wird es in der Opel Werkstatt. Denn dort musst du pro Liter Motoröl mit 20-25 Euro rechnen und auch die Arbeitskosten sind hoch. Somit kostet dich der Ölwechsel für den Opel Karl dort ca. 150-200 Euro. Sparen kannst du allerdings auch bei Opel, denn wenn du das Öl anlieferst wird der Ölwechsel direkt viel günstiger!
Castrol LL 0W30 Motoröl für den
Ölwechsel beim Opel Karl
123 Bewertungen
Castrol LL 0W30 Motoröl für den
Ölwechsel beim Opel Karl

- für alle Motoren am Opel Karl, auch LPG
- mit GM Freigabe für die Ottomotoren am Karl
- für die Longlife Zyklen (30000 Kilometer) geeignet
- vermeidet schädliche Ablagerungen im Ölkreislauf deines Karl
- die Fluid-Strength-Technology Leichtlauföl hilft Kraftstoff sparen

Aktuell im Angebot
Ölfilter für den
Ölwechsel beim Opel Karl von febi Bilstein
1 Bewertungen
Ölfilter für den
Ölwechsel beim Opel Karl von febi Bilstein

- metallfreier Ölfilter für den Opel Karl
- optimaler Schutz im ganzen Ölzyklus
- schützt den Motor durch hochpräzise Filterung
- auch für Longlife Zyklen perfekt geeignet
- zur Anlieferung in der Werkstatt oder zum selbst wechseln

Anleitung: Den Ölwechsel am Opel Karl selber machen

Wenn du über eine Hebebühne oder eine Grube verfügst (oder jemanden kennst), kannst du das Öl am Opel Karl sehr leicht selbst wechseln. Denn die Arbeitsschritte sind dieselben wir beim Opel Corsa, Astra, Adam oder Insignia.

Zur Vorbereitung brauchst du lediglich das richtige Motoröl (siehe oben) und einen passenden Ölfilter, den du ebenfalls weiter oben bestellen kannst.

  1. Entferne nun zuerst die untere Abdeckung des Motors.
  2. Öffne jetzt die Ölablassschraube und lass das das alte Öl in ein geeignetes Gefäß laufen. Denk daran: Altöl muss fachgerecht entsorgt werden!
  3. Nun muss der Ölfilter gewechselt werden. Achte vor allem darauf, dass du das Gewinde nicht zu fest anknallst!
  4. Jetzt kommt die Ölablassschraube wieder in die Ölwanne. Erneuere ggf. die Dichtung.
  5. Dann kannst du das Öl für den Opel Karl (denk an die 3,5 Liter Füllmenge) oben am Ölstutzen einfüllen.
  6. Danach kann die Abdeckung unten am Motor wieder angeschraubt werden.
  7. Überprüfe noch den Ölstand nach einem kurzem Testlauf des Motors und prüfe, ob die Ölwanne dicht ist!
  8. Glückwunsch! Du hast das Öl am Opel Karl selbst gewechselt und einiges an Geld gespart!

Den Ölwechsel im Bordcomputer der Opel Karl zurücksetzen: Anleitungsvideo

Wenn du nach dem Ölwechsel noch die Anzeige im Opel Karl zurücksetzen möchtest, brauchst du dir lediglich die Anleitung im folgenden Video anschauen – und schon ist die Serviceintervallanzeige wieder auf Null und lässt dich für 30000 Kilometer in Ruhe 🙂

Viel Erfolg!

Wir wünschen euch eine gute Fahrt im Opel Karl!

Falls euch dieser Ratgeber gefallen hat, freue ich mich über eine Bewertung 😉

Bildquellen: Wikipedia / Creative Commons / Pixabay / Privat
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Menü