Golf-7-Motor-Oelstutzen

Der Ölwechsel am Golf 7 – Motoröl Empfehlungen, Tipps & Kosten

Spätestens, wenn die erste Inspektion eures Golf 7 naht, werdet ihr euch zwangsläufig mit dem Thema Ölwechsel und den damit einhergehenden Kosten auseinandersetzen müssen. Mir selbst ging es so, dass ich mich beim ersten Kostenvoranschlag der VW Werkstatt etwas über den Materialpreis des Motoröls gewundert habe.

Was die wenigsten wissen: In fast jeder VW Werkstatt dürft ihr das Motoröl für den Golf 7 selbst mitbringen bzw. anliefern, sofern es der VW Öl Spezifikation entspricht – dazu aber später mehr.

In diesem Ratgeber bekommt ihr Antworten und Anleitungen zu den folgenden Fragen: (Per Klick kommt ihr direkt zum jeweiligen Abschnitt)

Legen wir los! Am Ende der Anleitung verrate ich euch außerdem, wie ihr den Ölwechsel im Bordcomputer bzw. dem Wartungsintervall zurücksetzen könnt.

Schnelles Wissen: Wusstest du, dass du mit selbst mitgebrachtem Öl bei jedem VW-Service fast 100 Euro sparen kannst? Das mitgebrachte Öl muss lediglich den VW Normen entsprechen (siehe unten). Alle Ansprüche (Garantie/Kulanz) bleiben vollstens erhalten.

Punkt 1: Motoröl Empfehlung für den Golf 7 – Longlife vs. Festintervall

Grundsätzlich gilt bei allen VW Golf 7 Modellen erst einmal die Tatsache, dass ihr jedes Motoröl verwenden dürft, was die im Handbuch angegebene Spezifikation erfüllt. Das ist beim Golf 7 Longlife Öl in der Regel die VW 504 00 Norm. Solltet ihr also ein Öl kaufen, egal ob im Netz oder im Baumarkt, welches diese Norm erfüllt, ist es grundsätzlich für euren Golf 7 geeignet.

Soviel erst einmal ganz generell. Nun gibt es natürlich viele Meinungen, welches Öl dieser Norm in den Golf 7 gefüllt werden sollte. Ich habe mich bei 3 Werkstattmeistern schlau gemacht und in vielen Foren recherchiert. Mit Abstand am häufigsten wird das folgende Öl (verwende ich ebenfalls, sowohl bei meinem ehemaligen 1,4TSI als auch jetzt beim GTI) empfohlen:

Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
763 Bewertungen
Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
Wie ihr schon am VW Logo auf dem Ölkanister erkennen könnt, ist dieses Castrol speziell für Volkswagen und Porsche Modelle entwickelt und getestet worden. Es ist also ideal für die Turbomotoren im Golf 7 (TSI und TDI) geeignet, die mit der durchaus hohen Leistung von oftmals 150PS beim TSI und 2.0TDI oder sogar 184PS im GTD und 230 im GTI mit starken Druckbelastungen arbeiten. Die 5 Sterne der VW Fahrer bei über 550 Bewertungen sagen im Prinzip schon alles - mit diesem Öl macht ihr absolut keinen Fehler, auch bei leistungsstärkeren Motoren. Hinzu kommt, dass ihr es zum Kampfpreis von unter 50 Euro bekommt. Bei VW bezahlt ihr allein für das Öl mehr als das Doppelte.

Zur Thematik Longlife Öl vs. Festintervall gehe ich näher in einem speziellen Artikel ein, der sich mit dem Thema VW Golf 7 GTI und GTD Motoröl beschäftigt. Solltet ihr nicht gerade eines dieser beiden leistungsstärkeren Modelle fahren, empfehle ich ausdrücklich, das obig gezeigte Castrol 5W30 Öl zu nutzen. Ich nutze es darüber hinaus ja auch beim GTI, und auch VW setzt hier auf Longlife Öl. Mehr dazu gibt’s aber im anderen Artikel.

Je nachdem, ob ihr einen Benzin oder Dieselmotor im Golf 7 habt, gibt es unterschiedliche Füllmengen beim Öl zu beachten. Darauf gehen wir im zweiten Punkt ein.

Punkt 2: Öl am Golf nachfüllen – der durchschnittliche Ölverbrauch und die Füllmenge / Ölmenge

Fangen wir gleich mit den Füllmengen der verschiedenen Golf 7 Modelle an.

Für die Benziner, also die Golf TSI Modelle gelten folgende Füllmengen:

  • 1.2 TSI Turbo mit 63 kW: 4,0 Liter Motoröl
  • 1.4 TGI Turbo mit 81 kW: 4,0 Liter Motoröl
  • 1.4 TSI Turbo mit 92/110 kW: 4,0 Liter Motoröl
  • 2.0 TSI Turbo (GTI, GTI Performance und R) mit 162/169/221 kW: 5.7 Liter Motoröl

Für die Diesel, also die Golf TDI Modelle gelten folgende Füllmengen:

  • 1.6 TDI Turbo mit 81 kW: 4,3 Liter Motoröl
  • 2.0 TDI Turbo mit 110kW: 3,8 Liter Motoröl
  • 2.0 TDI Turbo mit 135kW (Golf GTD): 4,3 Liter Motoröl

Diese Angaben entstammen dem originalen VW Handbuch meines Golf 7 GTI.

Was den Golf 7 Ölverbrauch angeht, gibt es eine Vielzahl an verwirrenden Angaben und irreführenden Meinungen. Grundsätzlich gilt: Ein Motor verbraucht Öl – das bedeutet noch lange nicht, dass dieser einen Defekt hat oder ihr sofort auf einen Garantiefall pochen müsst. Gerade die TSI Motoren, sowohl die kleinen 1,4er als auch der große 2,0er beim GTI haben einen Ölverbrauch, der je nach Fahrzeug mal höher und mal niedriger ausfällt. Beispiel: Einige GTIs verbrauchen gerne mal einen Liter Öl auf 2000 Kilometer. Bei mir beträgt der Ölverbrauch im Schnitt immer so 7000 Kilometer (ich fahre aber auch gemäßigt und viel Autobahn). Dann kippe ich ca. 700ml nach.

Ich empfehle euch daher IMMER, eine 1 Liter Flasche dieses Castrol Golf 7 Öls im Kofferraum zu haben, denn wenn die Kontrollleuchte angeht, solltet ihr nicht mehr allzu lange fahren, bevor ihr das Öl nachfüllt. Mit nicht einmal ganz 10 Euro kostet die Flasche nicht die Welt und ihr könnt mit einem guten Gefühl (auch bei längeren Fahrten) durch die Gegend fahren. Hier findet ihr die 1 Liter Flasche im Shop, billiger habe ich sie nirgendwo bekommen. Ich bestelle mir immer den 5 Liter Kanister mit 2 einzelnen Flaschen, dann habe ich nach dem Ölwechsel noch 1,3 Liter übrig weil mein Motor 5,7 Liter Öl braucht.

1L Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
763 Bewertungen
1L Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
  • Castrol EDGE mit Fluid Strength Technology (TM)
  • Sorgt für maximale Leistung - selbst unter extremen Bedingungen
  • Unabhängig getestet, um die Motoreffizienz zu verbessern
  • Castrol EDGE - reduziert die Reibung und maximiert die Motorleistung
  • Die Verwendung von EDGE 5W-30 LL ist nicht auf Seat Toledo 4 1.2 TSI beschränkt. Dieses Produkt hat die erforderliche Zulassung VW 504 00 für den Longlife Service. ''

Golf 7 Motoröl

Die 1 Liter Flasche Castrol passt perfekt in das Kofferraumfach des Golf 7.

 

Insider behaupten in Foren, wenn es um die Frage geht, welches Öl ab Werk im Golf 7 ist, dass sich ein gleichwertiges Longlife Öl in den Fahrzeugen befindet. Fragt man bei VW nach, welches Öl sie einem in die Ölwanne füllen, so bekommt man lediglich die Antwort: Ein Marken Öl der VW 504 00 Norm.

Punkt 3: Die Kosten des Ölwechsels im Vergleich

Wenn es um die Kosten des Ölwechsels am Golf 7 geht, beschreiben wir euch diese anhand dreier Szenarien.

1. Szenario: Den Golf Ölwechsel direkt bei VW durchführen, ohne eigenes Öl oder einen Ölfilter anzuliefern.

  • Hier habe ich viele Werte aus Foren kumuliert und meine eigenen Erfahrungen mit hereingenommen. Somit kam ich bei 5,7 Litern Öl auf einen Durchschnittspreis von 348 Euro beim Händler. Allein ca. 188 Euro sind in diesem Fall für das Öl mit eingerechnet.

2. Szenario: Den Ölwechsel mit selbst angeliefertem Öl bei VW durchführen lassen.

  • Nach Adam Riese ergibt sich folgende Rechnung: 348 Euro Preis mit allem – 188 Euro Preis für das Öl bei VW = 160 Euro. Dazu addiert ihr die ca. 50 Euro von Amazon und kommt auf einen Gesamtpreis von ca. 210 Euro. Somit habt ihr über 130 Euro gespart und das Castrol Öl ist mindestens gleichwertig, vllt. sogar hochwertiger.

3. Szenario: Den Golf 7 Ölwechsel selber machen bzw. durchführen

  • Hier solltet ihr im Idealfall schon unter einer Grube arbeiten. Wenn ihr das Werkzeug zum Lösen der Ölablassschraube und alle weiteren Utensilien da habt, müsst ihr lediglich das oben aufgeführte Öl samt einem passenden Ölfilter (gibt es für unter 10 Euro bei Amazon) bestellen und kommt auf Gesamtkosten von ca. 50 oder 60 Euro.

Ihr seht, es bestehen eklatante Preisunterschiede, wenn es um die Kosten eines Ölwechsels am Golf 7 geht. Ich persönlich bevorzuge Variante 2 mit dem selbst mitgebrachten Öl, auch weil dann alle Inspektionen und Wartungsintervalle bei VW durchgeführt werden und die Garantie bestehen bleibt. Das eigene angelieferte Öl beeinträchtigt diesen Umstand nicht!

Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
763 Bewertungen
Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
Wenn an eurem Golf 7 ein Ölwechsel im Rahmen der Inspektion ansteht, bringt dieses Öl zum VW Händler mit und spart über 100 Euro beim Service. Das Öl entspricht der VW Norm - die Garantie bleibt erhalten!

Zum Schluss bekommt ihr noch eine Anleitung, wie ihr den Ölwechsel am G7 selber machen könnt.

Ölstutzen Golf 7

Dass ihr beim Golf (gerade bei Turbobenzinern) ab und an Öl nachfüllen müsst, ist völlig normal.

Punkt 4: Den Golf 7 Ölwechsel selber machen & Öl nachfüllen

Wenn ihr den Ölwechsel selber macht, besorgt erst alle Werkzeuge, das Öl und einen passenden Ölfilter (z.B. diesen hier im Shop). Bitte stellt hier immer sicher, dass eure Motorisierung, also z.B. 1,4 TSI oder aber 2.0TDI passt.

Legen wir los:

1. Schritt: Entfernt den Unterbodenschutz. Dieser hat einige Torx Schrauben und muss am Ende noch seitlich herausgelöst werden.

2. Schritt: Öffnet die Ölablassschraube und lasst das Öl in ein passendes Behältnis abfließen. Denkt bitte auch an eine fachgerechte Entsorgung.

3. Schritt: Schraubt den alten Ölfilter ab. Hier könnt ihr einen passenden Schraubenschlüssel-Aufsatz, ein Band oder eine Kette nehmen.

4. Schritt: Nun wird der neue Ölfilter mit 20NM angeschraubt und ihr schraubt eine neue Ölablassschraube in die Ölwanne.

5. Schritt: Jetzt könnt ihr den Unterbodenschutz wieder anmontieren und die Torx Schrauben festziehen.

Letzter Schritt: Jetzt wird das frische Öl (beachtet die Mengen aus der obigen Tabelle) eingefüllt. Spart erstmal einen halben Liter der empfohlenen Ölmenge aus, startet den Motor und prüft dann nochmal den Ölstand. So stellt ihr sicher, dass ihr nicht zu viel einfüllt.

Originaler MANN Ölfilter für den
Ölwechsel beim VW Golf 7
5 Bewertungen
Originaler MANN Ölfilter für den
Ölwechsel beim VW Golf 7

- metallfreier Ölfilter für den VW Golf 7
- optimaler Schutz für den gesamten Ölzyklus
- schützt den Motor durch ausgezeichnete Filterung auch bei hoher Belastung
- erfüllt alle EU REACH Verordnungen
- auch für Long-Life Intervalle

Geschafft! Ihr habt den Ölwechsel am Golf 7 selber durchgeführt und Geld gespart. Das eigene Öl anliefern klappt übrigens auch beim Ölwechsel des VW Passat, VW Polo, VW Tiguan oder VW Touran!

Falls euch dieser Ratgeber gefallen hat, freue ich mich über eine Bewertung 😉

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Alles weitere seht ihr auch nochmal in dieser tollen Videoanleitung:

Der Ölwechsel wird in diesem 6 minütigen Video an einem 1,4 TSI Golf 7 Modell durchgeführt. Alle wertvollen Arbeitsschritte und Infos findet ihr im Clip.

Zusatzinfo: Wenn ihr das Öl selber wechselt, müsst ihr auch den Ölwechsel zurücksetzen (also im Bordinstrument bei VW). Das könnt ihr entweder für ein Trinkgeld in jeder freien Werkstatt machen lassen, oder aber ihr holt euch einen kleinen, praktischen Bluetooth ODB2 Adapter. Mit diesem könnt ihr Fehler auslesen, Funktionen codieren und auch Intervalle wie den Ölwechsel zurücksetzen. Einen Überblick über die Funktionen samt einer Vorstellung des Adapters bekommt ihr in meiner Anleitung zum Golf 7 codieren. Berichtet mit in den Kommentaren von euren Erfahrungen und Meinungen und seid gern auch kritisch! Ich freue mich über jedes Feedback.

GEFÄLLT DIR DIESE ANLEITUNG?

Dieser Blog finanziert sich über die Amazon-Links, die du weiter oben in den Anleitungen siehst. Wenn du über unsere Seite zu Amazon gelangst und einen Kauf tätigst (es muss nicht zwangsläufig der Artikel aus der Box sein), bekommen wir eine kleine Provision – für dich wird der Artikel natürlich nicht teurer. Danke für deine Unterstützung!

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Laut Kostenvoranschlag bei VW in Bonn kostet der Ölwechsel komplett mit Filter und allen Zusatz arbeiten 270 €. Davon Sind 148 € alleine für Öl.

Antworten
    Schnelles-Wissen.de
    Mai 7, 2019 6:37 am

    Vielen Dank für die Info – das bedeutet also, mit der Online-Bestellung des Castrol Öls spart man auch hier locker ca. 100 Euro. Interessant wäre, die Leute bei VW mal zu fragen, warum das Öl bei ihnen so teuer ist – obwohl die es ja sicher noch viel günstiger bekommen, weil es in riesigen Mengen eingekauft wird!

    Antworten

Das ist wrklich eine super Seite. Infos endlich mal verständlich. Ich habe jedoch eine Frage: mein Freundlicher meint, dass ich den Intervall-Service (also nur Durchsicht) bei meinem Golf 7- 1,4l 110KW jedes Jahr durchführen lassen müsste. Ist das so i.O. Denn ebi mir jescheint nach 12 Monaten die Anzeige zum Service. Wer stellt eigentlich den Intervall-Service auf 2 bzw. 1 Jahr? Macht das der Freundliche?

Antworten
    Schnelles-Wissen.de
    Mai 17, 2019 10:21 am

    Hey Ralle,
    danke für das Lob – freut uns sehr. Da wirklich die wenigsten wissen, dass man für die Fassware bei VW einfach unfassbare Summen bezahlt, haben wir angefangen, für jedes Auto übersichtliche Ölwechsel Artikel zu schreiben und die jeweils passenden Öle für alle Baujahre herauszusuchen. Natürlich verdienen wir auch eine kleine Provision, wenn du das Öl über unseren Link bei Amazon kaufst, das wollen wir nicht verschweigen! Für dich wird es aber nicht teurer! Empfiehl uns bitte gerne weiter – wir haben in einigen Monaten alle KfZ Hersteller und Modelle abgearbeitet 🙂
    Zu deiner Frage: Wir schlüsseln auch für alle Modelle aktuell die Inspektionsintervalle und Informationen der jeweiligen Services samt Kosten in übersichtlichen Artikeln auf. Beim Golf 7 ist der Artikel dazu auch schon online – such einfach mal auf unserer Seite nach Golf 7 Inspektion. Da solltest du alles finden. Wenn noch etwas unklar ist, schreib einfach nochmal.
    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü