Anleitung zum Überprüfen und Testen der Autobatterie mit dem Multimeter

Wenn euer KfZ nicht mehr das allerjüngste sein sollte, macht es in jedem Fall Sinn, ab und an den Zustand der Autobatterie zu überprüfen. Gerade wenn der Winter ansteht, erspart ihr euch so nämlich im schlimmsten Fall das Überbrücken bzw. die Auto Starthilfe wenn der Wagen nicht mehr anspringt, weil die Autobatterie leer ist. 🙁

In neueren Fahrzeugen, beispielsweise im Golf 7, könnt ihr den Batteriestatus direkt im Fahrzeug abrufen – aber bei älteren KfZ müsst ihr die Batterie noch auf dem guten alten Weg mit dem Multimeter testen. Wie das geht und was ihr dafür braucht, erzähle ich euch in dieser Anleitung.

Außerdem erfahrt ihr alles über den Zustand eurer Batterie – dazu müsst ihr nämlich die Messergebnisse des Multimeters auswerten.

Schnelles Wissen: Wusstest du, dass moderne Autos der Batterie auch im Stand Energie entziehen? Wird das Auto also nicht benutzt, verliert es ca. 0,5 Amperestunden pro Tag und ganze 15 Amperestunden im Monat.

So testet ihr die den Ladezustand und die Kapazität eurer Autobatterie

In der Einleitung habe ich bereits erwähnt, dass ihr zum Überprüfen der Batterie ein sogenanntes Multimeter braucht. Dieses Messgerät ist nicht teuer und ihr könnt es neben dem Testen der Batterie am Auto auch für viele weitere nützliche Dinge im Haushalt und der Garage benutzen.

Dieses Multimeter ist im Bereich Preis-Leistung der absolute Spitzenreiter:

Aktuell im Angebot
Multimeter zum Überprüfen der Autobatterie
357 Bewertungen
Multimeter zum Überprüfen der Autobatterie
Mit diesem Multimeter könnt ihr die Spannung der Autobatterie überprüfen. Besonders praktisch: Mit der Taschenlampen Funktion könnt ihr auch an dunkleren Orten arbeiten und messen. Darüber hinaus wird Spannung mit einer LED und einem Piepton angezeigt. Die Kapazität bzw. der Messbereich dieses Multimeters liegt bei der Spannung bis 1000V (DC), AC bis zu 750 Volt bzw. 10A. Widerstände bis 60 Ohm. Der doppelte Sicherungsdraht ist gut verarbeitet und ihr bekommt vom Hersteller 24 Monate Garantie. Für weiteres Feedback, lest euch die Bewertungen der Käufer durch und schaut euch auch die weiteren Eigenschaften des Multimeters auf der Produktseite an.

Autobatterie selber testen: Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Zuerst müsst ihr die Motorhaube eures Wagens öffnen und an die Autobatterie gelangen. Oftmals liegt diese frei, oder aber ihr müsst noch eine kleine Abdeckung öffnen, um die Pole freizulegen.
  2. Nun müsst ihr euer Multimeter einstellen, um die Batteriespannung zu testen. Stellt dazu das Gerät auf Gleichstrom (DC) und einen Messbereich von ca. 12 Volt ein. Der Messbereich ist wichtig, denn ansonsten werden falsche Werte angezeigt.
  3. Nun könnt ihr die Prüfleitungen an die Batteriepole (Plus – Rot und Minus – Schwarz) anlegen. Ihr solltet auf dem Display ein Messergebnis sehen.
  4. Nun müssen wir die Messergebnisse interpretieren. Der Wert auf dem Display des Multimeters muss bei einer gesunden bzw. intakten Batterie über 12 Volt liegen. Ist das nicht der Fall, so sollte die Batterie dringend nachgeladen werden, weil sie sonst im schlimmsten Fall nicht mehr als Starterbatterie zu gebrauchen ist.
  5. Zusatzinfo: Die Kapazität eurer Batterie wird in Amperestunden (Ah) angegeben. Diese steht meistens auf der Seite oder zwischen den Batteriepolen.

Um die Batterie zu laden, solltet ihr entweder eine längere Fahrt machen, oder aber ein Batterieladegerät besorgen, welches ihr dann über Nacht an die Pole anschließt, um die Batterie über eine Steckdose aufzuladen.

Um die Batterie selber zu überprüfen und zu testen, müsst ihr das Multimeter an die Batteriepole anlegen und danach die Messergebnisse interpretieren.

Autobatterie ohne Multimeter testen

Diese Variante ist ziemlich oldschool 😉 Außerdem ist sie nicht sehr aussagekräftig. Dennoch möchte ich sie euch schnell erklären – denn nicht immer hat man auch ein Multimeter zur Hand, um die Autobatterie zu überprüfen.

  1. Parkt euer Auto Abends (es sollte dunkel sein) vor eine helle Wand.
  2. Lasst das Abblendlicht an, schaltet dann aber die Zündung des Wagens aus.
  3. Sollte das Licht schnell schwächer werden, flackern oder aber nachlassen, ist dies ein Indikator für eine schwache Autobatterie.
  4. Auch der Anlassvorgang ist immer eine gute Methode, um die Batterie zu testen. Dreht der Anlasser lang, bevor der Wagen anspringt, kann auch dies ein Anzeichen für eine schwache Batterie sein.

Falls euch dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns über eine gute Bewertung 😉

Bildquellen: Wikipedia / Creative Commons / Pixabay / Privat
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Ich hoffe, diese Anleitung zum Testen der Autobatterie mit dem Multimeter hat euch geholfen. Hier seht ihr den kompletten Vorgang nochmal im Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü